Alexei und Conchita

11056864_559001594241835_1811438302_n

Conchita und Alexei! Alexei ist ein junger russischer schwuler Mann, der in Russland durch die Gesetzeslage und die herrschende Homophobie schwere Zeiten durchgemacht hat. Dann hat er Conchita Wurst beim Songcontest gesehen und hat beschlossen: In dieses Land will ich! Er flüchtete im Herbst letzten Jahres nach Österreich und bekam hier Asyl. Gestern, im Zuge des österreichischen Vorentscheides zum ESC, kam es endlich zu einem Zusammentreffen!

Abschlusskundgebung am 10.12.2014

Die Abschlusskundgebung am Mittwoch findet gemeinsam mit dem Demonstrationszug von Asyl in Not am Ballhausplatz statt. Die beiden Demonstrationszüge werden sich treffen und gegenseitig solidarisieren! Hinkommen und ein Zeichen setzen!!! Mittwoch 17.45 Uhr, Morzinplatz, 1010 Wien (Nähe Schwedenplatz)

292688_277117789051087_121460524_n

Menschenrechtsmarsch-Plakat

Regenbogenmarsch für Menschenrechte – Neue Route

ACHTUNG!!! Da an diesem Tag das Parlament tagt, gibt es eine Bannmeile von der leider auch die Löwelstraße betroffen ist. Nach polizeilicher Verhandlung gibt es eine neue Route! Ab der Freyung geht es über die Herrengasse und Michaelerplatz zum Ballhausplatz. Dadurch entfällt zwar das Stück am Ring und das „schneiden“ des Adventmarktes am Rathausplatz, aber wir kommen dafür auch am Adventmarkt am Michaelerplatz vorbei! Hinkommen und ein Zeichen setzen!!!

Demokarte-Dez2014neu

OLYA´S LOVE

This Human World – Filmfestival

OLYA´S LOVE
Premiere 5.12.2014,

Die junge, charismatische Olya lebt mit ihrer Partnerin Galiya in Russland und setzt sich unermüdlich für die Rechte von LGBTI-Personen in ihrem Heimatland ein. Als die Duma diskriminierende Gesetze gegen Homosexuelle unter dem Deckmantel des Kampfes gegen Pädophilie verabschiedet, beginnt für Olya ein noch vehementerer Kampf gegen die Unterdrückung. Gleichzeitig wird aber auch die Liebe der beiden Frauen auf eine harte Probe gestellt, die sich unter diesen harten Bedingungen entscheiden, gemeinsam ein Kind zu bekommen. Obwohl die Repression von LGBTI-Personen in Russland weltweit für Entsetzen sorgt, ist Olya’s Love einer der wenigen Filme, die den Kampf gegen die Diskriminierung in diesem Land aus nächster Nähe zeigen.

Anschließend Diskussion: „Putins Albtraum: Homosexuelle Liebe“
Es diskutieren: Marco Schreuder (Grüne Andersrum), Gerd Picher (To Russia With Love Austria), Mariam Vedadinejad (Queeramnesty Österreich)

Moderation: Andreas Brunner (QWIEN)